Nach oben


 
   
Wahlunterrichtskonzept der Leibnizschule      


Grundsätze für den Wahlunterricht

Der Wahlunterricht dient dazu, die besonderen Begabungen und Interessen von Schülerinnen und Schülern zu fördern und ihre Kompetenzen auf diesen Gebieten im Hinblick auf die gymnasiale Oberstufe gezielt auszubauen. Der Wahlunterricht ist fachbezogen und in der Regel fächerverbindend angelegt. Das Wahlunterrichtsfach können die Schülerinnen und Schüler an der Leibnizschule aus einem Fächerangebot wählen. Das Angebot beinhaltet neben der dritten Fremdsprache Fächer aus allen Fachbereichen.

Für G8-Schülerinnen und Schüler beginnt der Wahlunterricht in der Jgst. 7. Die Gesamtsumme der zu belegenden Stunden von Jg. 7 – 9 beträgt mindestens 5 Jahreswochenstunden, in der dritten Fremdsprache (Spanisch, Latein) 6 Jahreswochenstunden.
In der Schulform G9 beginnt der Wahlunterricht in Jgst. 9. Die Gesamtsumme der zu belegenden Stunden von Jg. 9 – 10 beträgt 4 Wochenstunden, in der dritten Fremdsprache (Spanisch, Latein) 6 Jahreswochenstunden.

Zu den Unterrichtsangeboten gehören:

I. Spanisch und Latein als dritte Fremdsprache  (Beginn erst ab Jg. 8 und Fortsetzung bis Ende der Jg. 9!) mit 3 Wochenstunden sowie

II. 2-stündige Wahlunterrichte mit Unterrichtsbezügen

a) Gesellschaftswissenschaften (Politik und Wirtschaft, Geschichte, Erdkunde)
b) Englisch (Cambridge Certificate)
c) Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik im Wechsel)
d) Mathematik (für Begabte)
e) Informatik
f) Deutsch (Kreatives Schreiben, Einübung in Textsorten)
g) Kunst
h) Darstellendes Spiel
i) Chor
j) Orchester
k) Rudern

mit jeweils 2 Wochenstunden

III. Darüber hinaus zählen die angebotenen Förderkurse Jg. 7 – 9 (2-stündig) zu den Wahlunterrichten.

IV. Ebenfalls als Wahlunterricht kann der Unterricht in der Herkunftssprache angerechnet werden, sofern er über ein Schuljahr an der jeweiligen Schule (siehe beigefügte Schulliste mit Angeboten) verpflichtend und kontinuierlich besucht wurde. Die Anmeldung erfolgt mit Abgabe des Wahlzettels und einem im Sekretariat erhältlichen Anmeldeformular über die Leibnizschule. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall die Anrechnung als Wahlunterricht nur erfolgt, wenn die unterrichtende Schule der Leibnizschule die erfolgte regelmäßige Teilnahme des Schülers am Ende des Schulhalbjahrs schriftlich bestätigt.

V. Im Bereich der Begabten- und Talentförderung kann die Schulleitung Schülerinnen und Schülern in Einzelfällen auf Antrag der Eltern außerschulische Angebote als Wahlunterricht anerkennen. Dieses außerschulische Angebot kann dann den Wahlunterricht ersetzen, wenn dieses in erheblichem Umfang wahrgenommen wird.
Voraussetzungen für die Anrechnung eines außerschulischen Angebots sind:
- Vorlage eines Antrags der Eltern,
- Regelmäßige Teilnahme am externen Unterrichtsangebot im Stundenumfang des Wahlunterrichts,
- Nachweis über die regelmäßige Teilnahme am externen Unterrichtsangebot am Ende des Schuljahr.
- Der Nachweis über die Teilnahme an Wettbewerben, Aufführungen, Ausstellungen o.Ä. wird erwartet.

Einwahl in die Wahlunterrichte
Die Einwahl in den Wahlunterricht erfolgt nach Informationsveranstaltungen für Eltern und Schüler bei G8 im Verlauf des 2. Halbjahres der Jg. 6, bei G9 im Verlauf des 2. Halbjahres der Jg. 8. Das auf der Grundlage eines Wunschzettels durch die Schulleitung zugewiesene Fach bleibt dann in der Regel bis zum Ende verpflichtend.

Die Förderkurse sind jeweils für ein Halbjahr verpflichtend. Eine Einwahl in die Förderkurse erfolgt durch die jeweiligen Fachlehrer und ist nicht über den Wahlzettel durch Schüler und Eltern wählbar.
Sollten Fachlehrer Förderkursteilnehmern nach einem Halbjahr einen Wechsel vom Förderkurs in den Wahlunterricht empfehlen, wird für diese Schüler ein erneuter Wahltermin halbjährlich bei der Schulleitung stattfinden. Frei werdende Plätze in Förderkursen können durch Fachlehrer halbjährlich erneut vergeben werden. Die Teilnahme am Förderunterricht und am Wahlunterricht ist unter Umständen möglich.


M. Haas
(stv. Schulleiter bis 2016)



Eine Übersicht über das Wahlunterrichtangebot mit Räumen und Zeiten 2016/17 finden Sie hier.
Eine Beschreibung der Inhalte der einzelnen Angebote finden Sie
hier.



Leibnizschule Frankfurt | Gebeschusstraße 22-24 | 65929 Frankfurt am Main | Tel. 069-21245505 | poststelle.leibnizschule@stadt-frankfurt.de
Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum