Nach oben

 
Suche

Aktuelle Neuigkeiten

Mittwoch, 28. Juni 2017
Der Lese-Club in der Höchster Buchhandlung Bärsch hat eine besondere Mission: Alle sechs Wochen treffen sich hier Lesefüchse, Bücherwürmer und Abenteuer-Süchtige, um Bücher zu lesen, die noch niemand gelesen hat. Die Romane stehen noch nicht einmal in den Regalen der Buchhandlungen. Doch Bjarne, Tara, Bohdan oder Richard dürfen als erste ihre Nase zwischen die druckfrischen Seiten stecken und ihre Entdeckungen beim nächsten Treffen den anderen empfehlen - oder von der Lektüre dieser Neuerscheinungen abraten...
 
Im kommenden Jahr feiert unsere Schule ihr 175-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses außergewöhnlichen Ereignisses hatte die Fachschaft Kunst Anfang Juni einen Wettbewerb ausgerufen, der sich vornehmlich an die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen richtete. Diese waren aufgefordert, kreative Ideen für ein Emblem zu gestalten, das während des Jubiläumsjahres auf Briefen, der Homepage und sämtlichen Veröffentlichungen der Schule erscheinen und den besonderen Anlass deutlich sichtbar nach außen tragen soll - mit Erfolg...
 
Sonntag, 25. Juni 2017
Kein Geld für den Urlaub? Renovierung steht an? Fußzeh gebrochen kurz vor der Abreise? Egal, was in diesen Wochen noch schief geht: Wer das Sommerkonzert der Leibnizschule und des FDG erlebt hat, hat das Sommergefühl schon intus. Er muss gar nicht mehr weg. Streicher, Bläser, Sänger, Gitarristen haben den Großen Saal des BikuZ in eine Wiese im Park, einen lichten Laubwald verwandelt und 500 Zuhörerinnen und Zuhörer den Alltag vergessen lassen ... 
 
Montag, 5. Juni 2017
Das neue Jahrbuch ist da! Wer die schönsten Ereignisse des vergangenen Schuljahres in aller Ruhe und vor allem immer wieder anschauen möchte, der kann sich in Kürze das neue Jahrbuch kaufen...
 
Samstag, 3. Juni 2017
Das gibt es selten: Ein Lehrer verlässt die Leibnizschule und Schüler bieten an, für ihn einen Artikel auf der Homepage zu schreiben: Benjamin Koch, Lehrer für Biologie, Chemie und Erdkunde, hat sich diese Ehre verdient - zumal das Medium perfekt zu seinem Powerpoint-gestützten Unterricht und zu seinem jüngsten Projekt passt - der vollständigen Vernetzung der Schule. Sein Ziel: Die Hermann-Tast-Schule in Husum. Wir haben herausgefunden: Es gibt sie seit 1575 und sie nennt sich "Gelehrtenschule" - das klingt schick. Barbara Thurnay hat nachgefragt, ob das der Grund für seinen Wechsel ist. Sie sagt im Namen der 8f leise "tschüss": 
 
Donnerstag, 1. Juni 2017
Aus Frühling ist Sommer geworden, aus den Frühlingstönen wird jetzt ein Sommerkonzert: Am Dienstag, 20. Juni, also an der Schwelle zum kalendarischen Sommeranfang, laden Leibnizschule und Friedrich-Dessauer-Gymnasium zum Sommerkonzert in den Großen Saal des BikuZ, Gebeschusstraße 5, ein. Beginn ist 19.30 Uhr. Dann werden die Schülerinnen und Schüler ihre unbändige Vorfreude auf sechs wunderbare Wochen ohne Noten und Vokabeln, Formeln und Grafiken in den Saal posaunen ... 
 
Sonntag, 28. Mai 2017
Die Geschichte eines phantasierenden Ritters und seines jämmerlichen Knappen - genau: Es geht um Don Quijotte und Sancho Pansa - erkundeten jetzt die Klassen 6b und 6d der Leibnizschule bei ihrem Ausflug in die Oper. Dabei rätstelten sie nicht nur, wieviel eine Ritterrüstung wiegt und warum man Hirten manchmal mit Klebeband zusammenkleben muss, sondern auch, wie Instrumente in der Barockzeit aussahen und klangen. Das alles erlebten die Schülerinnen und Schüler mit Georg Philipp Telemanns Oper "Con Quijotte auf der Hochzeit des Comacho". Die Schülerin Sarah Faßbender (6b) schildert ihre Eindrücke:
 
Träumt Frankfurt neu - und lasst euren Traum erklingen. So ließe sich das Motto eines musikalischen Wettbewerbs übersetzen, den hochkarätige Musikbildungseinrichtungen Frankfurts gemeinsam mit der Frankfurter Sparkasse 1822 ausgelobt hatten. Sie gaben ihm den Titel "Frankfurt klingt ... wie im Traum". Alle Schulformen waren im "Musikmonat Mai" aufgefordert, in einem bis zu zehnminütigen Beitrag ihre Traumvorstellungen Frankfurts musikalisch darzustellen. Die Musikklasse 7b der Leibnizschule hat geträumt, musiziert und für ihren Beitrag jetzt einen dritten Preis mit ihren Visionen gewonnen.
 
Sonntag, 21. Mai 2017
Ein uraltes griechisches Drama ist auch 2017 in Frankfurt brandaktuell. Das finden Schüler der achten Klassen und bringen das Stück "Iphigenie - Szenen aus dem Leben einer Königstochter" auf die Bühne. Den Raub der schönen Helena, quasi der Miss Antike, zeichnen die Mitglieder des Wahlunterrichts Darstellendes Spiel von Yvonne Bertelmann in acht Bildern nach. Sie schlüpfen in die Haut großer Heldinnen, orakeln, kämpfen und singen: Am Donnerstag, 1. Juni, um 19 Uhr und um 19.45 Uhr beginnen die beiden Aufführungen im Theaterkeller der Leibnizschule. 
 
Dienstag, 9. Mai 2017
Man verbringt Stunden, Tagen, das halbe Leben darauf und macht sich doch nie Gedanken darüber - es sei denn, er ist unbequem: Der Stuhl. Die Kunstklassen 8d und 8e von Andrea Mihm sind aufgebrochen, um den stummen Helfer im Alltag genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Architekturmuseum Frankfurt lernten sie Sitzmöbel quer durch die Jahrhunderte kennen - und designten zum Schluss sogar eigene Modelle. Die Schülerin Nicole Foryta (8e) erzählt: 
 
Montag, 8. Mai 2017
Sich zum Wohl der Schülerinnen und Schüler der Leibnizschule engagieren - das war dem alten Vorstand des Fördervereins wichtig. Jetzt wurde ein neuer Vorstand gewählt - und er schreibt sich das gleiche Ziel auf die Fahnen. Nach den personellen Veränderungen stellt sich der neue Vorstand an dieser Stelle selbst vor - und er lädt gleich zum Mitmachen ein,
 
Sie haben sein Buch gefüllt: Die Schülerinnen und Schüler, sowie Kolleginnen und Kollegen haben in herzlichen und warmen Worten ihre Wertschätzung für Michael Menzendorff festgehalten und sie ihm in Gedanken mitgegeben. Nachdem der beliebte Lehrer für Mathematik und Erdkunde und herzlich geschätzte Kollege Anfang Mai plötzlich verstorben war, hat die Schulgemeinde ihre Tauer in unterschiedlicher Weise ausgedrückt. Sein Platz im Lehrerzimmer ist liebevoll geschmückt und hält die Erinnerung an ihn wach.
 
Dienstag, 2. Mai 2017
Sie werden alle Klangafarben versprühen, die ihre Instrumente hergeben: Die fünften und sechsten Klassen geben ihr erstes Konzert des Jahres: Die Frühlingstöne 2017. Alle Eltern, Mitschüler und andere Musikliebhaber sind herzlich eingeladen. Der größte Teil der Schülerinnen und Schüler hat gerade erst mit dem Instrument begonnen und ist umso stolzer, die ersten Melodien zu präsentieren. Sie erwarten ihre Gäste am Mittwoch, 3. Mai, um 18 Uhr, im Musikraum, im ersten Stock des Hauptgebäudes, mit der (neuen) Nummer H1.01.
 
Donnerstag, 27. April 2017
Wenn Mohammed Aaflani (8e) Französisch hört oder liest, dann ist das wie Sommerferien in Marokko. Er fühlt den Sand am Strand unter den Füßen, er spürt die Sonne auf der Haut und genießt das Wiedersehen mit einem großen Teil seiner Familie. "Ich mag einfach den Klang dieser Sprache" erklärt der Achtklässler mit marokkanischen Wurzeln. Und mit seinen wunderbar gelesenen Texten ist der Achtklässler jetzt Schulsieger beim diesjährigen Vorlesewettbewerb Französisch geworden. 
 
Im Schulgarten ziehen die ersten Blüten schon wieder die Blicke von Schülern und Passanten auf sich. Damit der Leibnizgarten an der Gebeschusstraße und der Lehrgarten vor den Biologieräumen wieder so prächtig gedeihen wie im vergangenen Jahr, braucht es am Samstag, 13. Mai, einige helfende Hände. Wem jetzt der grüne oder auch der handwerklich begabte Daumen juckt, der kann sich sogar schon online das Projekt aussuchen, das er oder sie verwirklichen möchte. Der Schulelternbeirat freut sich über zahlreiche Angebote unter:  https://leibniz-eltern.de/garten/ oder über die Elternbeiräte der Schulklassen. 
 
Sonntag, 16. April 2017
Fünf Mal war das AIDS-Mobil schon da, Anfang Mai kommen die beiden Sozialarbeiter vom Gesundheitsamt Frankfurt noch einmal an die Leibnizschule. Ihr Ziel: Alle Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen über die Immunschwächekrankeit AIDS zu informieren. "Endlich lernen wir mal etwas, was wirklich wichtig ist", bemerkt eine Schülerin mit einem Augenzwinkern. 
 
Samstag, 15. April 2017
Die Reporter der Journalismus-AG wollen alles wissen, als sie das Sendehaus von Radio FFH in Bad Vilbel betreten, auf den apfelgrünen Sitzkissen im gläsernen Besucherfoyer Platz nehmen und dann fast zwei Stunden lang fragen, fragen, fragen. Und der Pressesprecher des Senders, Dominik Kuhn, mit der Mitarbeiterin aus der Kommunikation, Vivienne Köhler, beantworten gut gelaunt einfach alles. Zum Beispiel, was die Ampel mitten in der Redaktion soll, die mal das grüne, mal das rote Männchen zeigt...
 
Freitag, 14. April 2017
Warmes Sonnenlicht durchflutet den Klassenraum, Schüler probieren zaghaft ein Xylophon aus Holz aus, schnuppern an einem Glas voller Waschnüsse oder suchen auf einem winzigen Globus den westafrikanischen Staat Ghana. Große Stellwände informieren mit Bildern und Texten über ein Projekt, das die evangelischen Religionsgruppen der siebten Klassen unter der Leitung von Volkmer Groß mit einer Spendenaktion unterstützen: Den Bau eines Wohnheims für Schülerinnen der Presbyterian Senior Highschool in Tamale im Norden Ghanas (wir berichteten). Die Spendenaktion selbst liegt in den Händen der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau und der F.A.Z. Kürzlich haben die Leibnizschüler ihren Teil - immerhin 624,32 Euro von erforderlichen 260.000 Euro - beigesteuert. Beim Tag der offenen Tür der Leibnizschule berichtete der F.A.Z.-Redakteur Matthias Trautsch nun von seiner beeindruckenden Reise nach Tamale.
 
Beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" hat sich die Handballmannschaft der Leibnizschule nach einem Sieg auf Stadtebene im Regionalentscheid nun auch fast den Einzug ins Halbfinale erkämpft. "Zum Schluss fehlte uns nur ein Tor", berichtet Moritz Prause, leidenschaftlicher Handballer aus der 9a. Egal, wie die Spiele ausgingen, können er und seine Mannschaft auf die gesamte Aktion stolz sein. Mit einer großen Portion Eigeninitiative hat sich der Neuntklässler für die Aufstellung der Handballmannschaft an der Leibnizschule eingesetzt. Und damit wertvolle Punkte in Sachen Durchsetzungsvermögen und Teamarbeit gemacht ... 
 
Mathematiker lieben schnelle, logische Lösungen für Probleme. So hat nicht nur Gottried Wilhelm Leibniz einst seinen geschätzen britischen Kollegen, Sir Isaak Newton, ausgestochen, indem er den eleganteren Lösungsweg für ein und dasselbe mathematische Problem vorgelegt hat. Ihr könnt heute auch einem Münzprägemeister helfen, eine Menge Zeit zu sparen, indem ihr einen cleveren Lösungsweg für sein Problem findet. Er will einer betrügerischen Münzprägeanstalt das Handwerk legen. Sie verwendet nämlich heimlich preiswerteres, aber auch leichteres Metall als die anderen Anstalten. "Einfach wiegen!", denkt ihr sicher. Schon richtig, aber er ist ein viel beschäftigter Mann und will möglichst wenig Wiegevorgänge durchführen. Erster Schritt zur Lösung: Genau nachlesen - im Nussknacker des Monats März und April
 
Sonntag, 12. Mrz 2017
Punkt und Sieg an die Leibnizschule: Die beiden Neuntklässler Mara Kunzenmann und Moritz Prause sind beim bundesweiten Diskussionswettbewerb "Jugend debattiert" eine Runde weiter. Sie berichtet - fast live und sehr persönlich - von ihren Erfahrungen auf dem Debatten-Podium, von Lampenfieber und zweifelhaften Themenstellungen und von der gemischten Freude, zu gewinnen - denn die nächsten Gegner sind noch stärker!
 
Donnerstag, 9. Mrz 2017
Ella Lühn aus der 6b ist einfach die Beste! Sie hat nicht nur in einem spannenden Stechen an der Leibnizschule die Jury für sich eingenommen. Jetzt hat Ella auch noch den Vorlesewettbewerb Frankfurt West gewonnen und ist nun eine Runde weiter. Als nächstes tritt sie gegen die besten Leserinnen und Leser von ganz Frankfurt an. Margit Hansen hat mir der strahlenden Siegerin gesprochen: 
 
Freitag, 3. Mrz 2017
"Heureka!" soll der Grieche Archimedes von Syrakus laut ausgerufen haben, als er das nach ihm benannte "Archimedische Prinzip" um Auftrieb und Gewicht eines Körpers erkannt hatte. Laut Überlieferung ist er dabei unbekleidet durch die Straßen der Stadt gelaufen, denn die Erleuchtung war ihm in der Badewanne gekommen. Auch heute noch begleitet der altgriechische Ausruf die freudige Lösung einer schwierigen Aufgabe. "Heureka" ist darüber hinaus der Titel eines bundesweit ausgeschriebenen Wissenstests für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen drei bis acht. An der Leibnizschule haben 29 Fünft-, Sechst- und Siebtklässler so viel Wissen rund um "Mensch und Natur" gezeigt, dass sie einen Preis ergatterten ... 
 
Montag, 27. Februar 2017
Ihr Eindruck von der Schule? "Das Gebäude ist richtig schön geworden", sagt eine Mutter. Deine Pläne für den Sommer? "Klar will ich hier hinkommen", sagt eine Viertklässlerin. Das hört die Leibnizschulen-Gemeinde natürlich gern. Und auch wenn es wie Eigenlob klingt - dieses Echo war zum Abschied nach diesem Tag der offenen Tür immer wieder zu hören. So hat sich die Vorbereitung gelohnt - von den Unmengen an Tapas, die die Spanisch-Schüler und deren Eltern vorbereitet hatten, über den Experiment-Aufbau für die Weindestillation im Chemie-Saal bis zu den Proben für den Chor, der überall im Gebäude Station machte. 
 
Sonntag, 19. Februar 2017
Was ist nachts anders als am Tag? Was bedeutet "Nacht" für mich? Welche besonderen Nächte habe ich bereits erlebt? Und wie haben Künstlerinnen und Künstler das Thema "Nacht" bildnerisch und musikalisch umgesetzt? Diesen und anderen Fragen widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 6g im Rahmen ihres Kunstunterrichts...
 

Suchen

»  zum Newsarchiv
Leibnizschule Frankfurt | Gebeschusstrae 22-24 | 65929 Frankfurt am Main | Tel. 069-21245505 | poststelle.leibnizschule@stadt-frankfurt.de
Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum