Nach oben

 
Nächste Termine
Info-Abend für Eltern von Grundschulkindern
beim Informationsabend am Montag, 28. Januar 2019, erfahren Eltern von Grundschulkindern alles...
28-01-2019   Details

Tag der offenen Tür
Am Tag der offenen Tür am Freitag, 15. Februar, von 15 bis 18 Uhr, in der Leibnizschule,...
15-02-2019   Details
Suche
Mathematik
Das Fach Mathematik bietet den Lernenden an der Leibnizschule ein breites Spektrum an Angeboten, sowohl innerhalb als auch außerhalb des regulären Unterrichts. So kann jeder entsprechend eigener Neigungen mathematisch denken oder auch knobeln.

Im Unterricht, welcher in jeder Jahrgangsstufe mit vier Wochenstunden erteilt wird, fördert das Fach besondere mathematische Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, z.B. das sogenannte mathematische Argumentieren oder auch das Modellieren. Dabei geht es unter anderem um das Erlernen und Anwenden von Fachsprache („Mathematikvokabular“), und das Erarbeiten, Vergleichen und Präsentieren verschiedener Lösungswegen oder Strategien beim Rechnen oder Lösen mathematischer Probleme. Beim Modellieren spielt der Anwendungs- und Wirklichkeitsbezug eine große Rolle, indem Phänomene aus dem Alltag in die Sprache der Mathematik übersetzt werden, um untersucht werden zu können. Es ist besonders spannend zu erfahren und zu erleben, manchmal auch experimentell, in wie vielen Bereichen die Mathematik in unserem täglichen Leben eine Rolle spielt, z.B. bei der Flächen- und Volumenberechnungen, Bruchrechnung, Zinsrechnung, Parabeln (im Brückenbau) und vieles mehr. In der Mathematik könnte man auch etwas kurioseren Fragestellungen begegnen, z.B. „Wie viele Fußballfelder passen in die Grundfläche der Cheopspyramide in Ägypten?“ Oder man begegnet Fragestellungen mit Wirklichkeitsbezug: „Wie viel Prozent beträgt die Steigung einer Skipiste?“, „Welcher Handytarif ist der günstigere?“

Im Unterricht werden regelmäßig verschiedene Lernformen, auch kooperative, und unterschiedliche Methoden eingesetzt. Unsere Schülerinnen und Schüler erlernen wichtige Rechenstrategien, die auch im täglichen Leben von hohem Nutzen sind. Sie lernen außerdem mathematische Zusammenhänge und Phänomene kennen, die in anderen Bereichen wie den Naturwissenschaften, Musik oder Kunst eine Rolle spielen. Auch klassische mathematische Inhalte wie der berühmte „Satz des Pythagoras“ oder die Kreiszahl Pi werden vermittelt. Wir arbeiten außerdem mit Computerprogrammen wie „Euklid“ im Bereich Geometrie und „Excel“, um Tabellen und Grafiken zu erstellen. Auch der Umgang mit dem Taschenrechner wird als Ergänzung zum Kopfrechnen eingeübt.
In der Jahrgangsstufe 8 nehmen alle Schülerinnen und Schüler am Mathematikwettbewerb des Landes Hessen teil.

Diesen Lernprozess vertieft die Leibnizschule durch folgende, überwiegend freiwillige Angebote:
    •    Teilnahme an der Mathematik-Olympiade in allen Jahrgangsstufen.
    •    Teilnahme am Känguru Wettbewerb (Jg. 6).
    •    Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik.
    •    Mathe im Advent.
    •    Wahlunterricht Mathematik für Begabte (ab Jg. 9)
    •    Jeden Monat gibt es den „Nussknacker“ (Jg. 5 bis 7) mit spannenden Rätseln oder Aufgaben. Er findet sich auf der Homepage unter dem Reiter "Schüler" und
          am Schüler-Infobrett.
    •    Förderangebote für Schülerinnen und Schüler mit mehr Übungsbedarf bietet das Mathe-Labor

Nähere Informationen zum Kerncurriculum und zu den Lehrplänen bietet die Homepage des Kultusministeriums Hessen. Die Leibnizschule setzt diese Vorgaben im schuleigenen Fachcurriculum um:

Fachcurricula für die Jgst. 5 bis 10 im Bildungsgang G9
Die Fachcurricula öffnen sich durch Anklicken 

Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 5
Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 6
Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 7
Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 8 
Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 9 
Fachcurriculum für die Jahrgangsstufe 10


»  zum Newsarchiv
Leibnizschule Frankfurt | Gebeschusstrae 22-24 | 65929 Frankfurt am Main | Tel. 069-21245505 | poststelle.leibnizschule@stadt-frankfurt.de
Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum