Nach oben

 
Suche

Feurig, spannungsgeladen, explosiv: Tag der Naturwissenschaften

So viel sei schon mal verraten: Wenn in Kürze der Vorhang für die Naturwissenschaften an der Leibnizschule aufgeht, wird es schwer sein, zu entscheiden, wo man anfangen soll. Denn nicht nur die Freiwillige Feuerwehr Höchst wird zeigen, was "voller Druck auf allen Rohren" heißt. Sondern auch zwei prominente Gäste ließen sich zum 175-jährigen Schuljubiläum nach Höchst locken. Beide werden zeigen, dass Mathe, Physik, Biologie, Chemie und Informatik in jedem Augen-Blick, jedem Heißluftballon und jedem Aufzug stecken...

... So wird das Experiminta Science Center Frankfurt Rhein-Main "Experimente zum Selbermachen und Staunen" in unterschiedlichen Räumen der Schule präsentieren. Sie verwandelnd außerdem den großen Konferenzraum in eine Bühne für ihre spektakuläre "Fire- and Ice-Show". Was sich dann am Ende hinter dem Überraschungsexperiment im Innenhof der Schule verbergen wird...? Das erfährt nur, wer vorbeischaut.
Auch Wilfried Herget weiß als Professor für Didaktik der Mathematik, wie man Schüler und Eltern zum Staunen bringt. Wenn er ankündigt, er halte einen Vortrag über "Mathematik angewandt - abgewandt - zugewandt", wenn man dazu Fotos von Professor Herget im Magierkostüm auf Google findet, ist klar: Das wird fachkundig UND lustig. Und falls einer der Naturwissenschaftlerinnen oder Naturwissenschaftler zu übermütig wird, steht die Freiwillige Feuerwehr Höchst nicht nur mit Wasser-Zielschieß-Übungen, sondern auch mit dem Löschschaum bei Fuß - der ist übrigens pure Chemie.  

 
Foto: Experiminta Frankfurt


erstellt am 15.05.2018   |   » zum Newsarchiv

»  zum Newsarchiv
Leibnizschule Frankfurt | Gebeschusstrae 22-24 | 65929 Frankfurt am Main | Tel. 069-21245505 | poststelle.leibnizschule@stadt-frankfurt.de
Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4® | Impressum